Monat: März 2020


  • Thumbnail for the post titled: Paula – ein Gedenken – muss in diesem Jahr leider entfallen wegen CoVid 19

    Paula – ein Gedenken – muss in diesem Jahr leider entfallen wegen CoVid 19

    Die Erlebnisse von Krieg, Gewalt und Rassismus begegneten Prof. Heinrich Johann Radeloff paradigmatisch im Tod seiner Schulkameradin Paula und weiterer 22 Menschen. darüber verfaßte er ein Requiem, das 2004/05 von Henning Schmiedt vertont wurde und in Berlin und Bremen uraufgeführt wurde. Der rbb zeichnete dieses Werk auf. Es ist nach wie vor erhältlich im Neuklang Katalog der Bauer-Studios . Aus diesen Gedanken und Erfahrungen heraus, setzte Prof. Radeloff einen Stein im Wald Nähe Cammin bei Laage, um ein Zeichen gegen Krieg, Gewalt und Rassismus zu setzen, viele folgten seinem Beispiel und legten kleine Steine rund herum, so dass der Obelisk inmitten eines Hügels aus kleinen Steinen steht. Dort findet jährlich ein Gedenken […]

  • Thumbnail for the post titled: Finissage „Alternative Botanik“ von Setsuko Fukushima muss leider entfallen – infolge von Corona

    Finissage „Alternative Botanik“ von Setsuko Fukushima muss leider entfallen – infolge von Corona

    Beim ersten Blick schon von Setsuko Fu­kushima scheinen die Arbeiten einem Na­turkundemuseum zu entstammen. Sie stellen sich wie Präparate dar. Die Vitrinen und Boxen aus schlichtem Holz zeigen Par­allelen in der Form zu den Arbeiten von Jo­seph Beuys, der ebenfalls viele Vitrinen, Bücherberge und feinlinige Zeichnungen schuf. Der inhaltliche Akzent allerdings völ­lig anders. Die Arbeiten von Setsuko Fu­kushima gehen inhaltlich in andere Richtung, in ihnen steht die Künstlerin in der Auseinandersetzung mit sich selbst, mit der Natur, der Botanik insbesondere. Sie bewahrt, sie verändert, gestaltet, stellt überraschende Zusammen­hänge her, ar­beitet in Papier, Keramik und Holz, alle­samt natürliche Materialien, die zur Transfiguration der Natur dienen, zur An­eignung und zur Gegenüberstellung. Die […]

  • Thumbnail for the post titled: Achtung Kamelienfest muss in diesem Jahr leider entfallen wegen CoVid 19

    Achtung Kamelienfest muss in diesem Jahr leider entfallen wegen CoVid 19

    Wenn die Kameliensträucher tsubaki (椿) blühen, wird in Japan das Kamelienfest Tsubaki Matsuri (椿祭り) gefeiert. Das in Ostasien beheimatete Teestrauchgewächs hat große symbolische Bedeutung. Verliert die Pflanze ihre meist roten Blütenblätter im Winter, so erinnern die im Schnee liegenden Blütenblätter an vergossene Bluttropfen – ein Symbol für Tod und Vergänglichkeit. Zahlreiche Arten dieser japanischen Kostbarkeit sind Anfang April auch in Todendorf in schönster Blüte zu bewundern. Zur Frühjahrsblüte der Camelia japonica feiern wir am 25. April 2020 ab 14 Uhr im Schloss Mitsuko und im Deutsch-Japanischen Hain das erste Fest des Jahres. Andre Treichel wird eine Einführung zur Kamelie mit Beamer-Präsentation anbieten. Zeitgleich findet die Eröffnung der Ausstellung „Yokai“ von […]